Über uns


 Unsere Kunden

 
 Systeme


    LPG-Tank-Monitoring


    KLT-Monitoring

 
    Zählerfernauslesung


 Distributoren

 
 Startseite

 
 Kontakt


 Datenschutz


 Impressum

     

LPG-Tank Monitoring

Tanküberwachung (LPG Monitoring)

Gastankbetreiber haben meist mehrere Tanks, zum Teil verstreut liegend bei Kunden platziert. Diese Tanks werden mehr oder weniger regelmäßig, je nach Verbrauch, mit neuer Ware beliefert. Das Kaldem Aiut Telemetrie System macht es möglich die Auslesung sowie die logisitsche Planung der Wiederbelieferung zu optimieren. Das anwendungsgerechte, durch die Praxis tausendfach bewährte Konzept von Kaldem für die Tanküberwachung besteht aus mehreren, aufeinander abgestimmten Elementen.

   

Funksensoren an verstreut liegenden Tanks oder Gaszählern

Vor Ort wird an jedem Tank die Anzeige der Originalbehälterarmatur durch einen Sensor ersetzt. Das ist der ALEVEL. Er kann auf nahezu jede Behälterarmatur, verschiedenster Hersteller (z. B. GOK, ROCHESTER, CETRAKO und kompatible), montiert werden. Er bestimmt, abhängig von der Genauigkeit der Originalanzeige, mit einer Messgenauigkeit von bis zu 3% den Gasfüllstand und leitet diese Daten über eine freie Funkfrequenz von 433 MHz weiter an den OKO Konzentrator, der die Daten per GPRS/SMS an den IMR Server weiterleitet.

Gaszähler können durch eine telemetrische Einheit (AVAL, APULSE) erweitert werden und senden über diese Geräte ihre Verbrauchsdaten an einen Konzentrator, der die Daten per GPRS/SMS an den IMR Server weiterleitet.

 

Datensammler und Konzentrator

Der OKO, sammelt und konzentriert die Daten aller verstreut liegenden APULSE, AVAL und ALEVEL Sensoren und leitet diese verschlüsselt und in sicheren Datenpaketen über GPRS/SMS oder nach Wunsch auch über Modem an den IMR Telemetrie Server weiter.

 

 

IMR Telemetrie ServerIMR Telemetrie Server

Diese weitergeleiteten Daten werden in die Datenbank des IMR Telemetrie Servers eingepflegt und verwaltet. Die Datenbank des IMR Servers enthält alle produktspezifischen Daten und Konfiguration sämtlicher Überwachungs- und Weiterleitungsgeräte. Es ist jederzeit möglich vom Hauptrechner aus Zugriff auf alle zum System gehörenden Geräte zu bekommen. Der korrekte Betrieb kann zentral überprüft und optimierende Eingriffe von hier aus vorgenommen werden. Optional wird es dem Kunden ermöglicht über ein Zusatzbauteil zu einem Handheld-Computer, dem ARRANGE 3051, Zugang zu allen Daten und Konfigurationen der im System verwendeten Geräte zu erhalten. Das gestattet grösst mögliche Mobilität. Die logistische Planung der Wiederbefüllung der Tanks wird optimiert. Es sind Einsparungen, wie in der Praxis bewiesen, von bis zu 30% möglich. Die Versorgungsflotte rückt erst aus, wenn ein tatsächlicher Bedarf vorliegt.

Das spart Personal, Fahrzeuge und Zeit.

Leckagen können sofort entdeckt und entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Unehrliche Verbraucher werden identifiziert. Fremdbefüllungen werden sofort registriert. Es ist dem Gasversorger mögich ein schon in anderen Ländern praktiziertes und bewährtes Gas Prepaid-System aufzubauen. Der Kunde wird entsprechend seiner Liquidität beliefert. Durch dafür vorgesehene ferngesteuerte Absperrventile kann die Gaszufuhr gesteuert werden.

   

Downloads als PDF:

Technisches Merkblatt LPG Monitoring 259 kB

   
   
   Über uns | Kunden | LPG-Tank-Monitoring | KLT-Monitoring | Zählerfernauslesung | DistributorenDatenschutz | Impressum